Schlösser und Kirchen Top Secret

Sie sind hier: Home | Routen | Schlösser und Kirchen Top Secret
  • Aggiungi a Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • OKNotizie
  • Segnala su Badzu
  • Google Bookmarks

Burg von Serralunga d'Alba - Photo von Davide Dutto

Das mittelalterliche Erbe der Langhe und Roero erkennt man hauptsächlich an der eindrucksvollen Anzahl befestigter Bauten, an den Schlössern und Wachtürmen, die versprenkelt auf den Hügeln bis hin zum Meer noch heute sichtbar sind. Ein weiteres Zeichen sind die vielen meist kleinen romanischen Kirchen. Oft liegen sie einsam mitten auf dem Land, um Pilgern und den Bewohnern in den vielen isolierten Höfen auf den Hügeln Schutz und Beistand (zu mindestens moralischer Art) zu bieten. Durch diese Region zog sich schon immer ein Netz von Handelsstraßen, über die Händler, Pilger, Mönche, Soldaten, Steuereinnehmer, Künstler und Banditen zogen, in den Tälern auf Straßen, über die Hügel auf Treidelpfaden, jeder seine eigenen Ziele verfolgend. Ein Teil dieses antiken Netzes sind heute unsere Straßen, andere wiederum wurden von der Vegetation überwuchert. Generell werden sie als Salzstraßen bezeichnet und nachdem Salz meistens mit einer Abgabe belegt wurde, bedeutete der Transport von Salz eine interessante Einnahmequelle für die verschiedenen Landesfürsten und damit auch die Möglichkeit, einen Künstler zu bezahlen, um sich ein Eckchen im Paradies zu sichern, indem er die eine oder andere Kapelle mit Fresken ausmalen ließ. Die meistens im gotischen Stil gemalten Fresken in den Langhe stammen von Malern aus der sogenannten „scuola monregalese . Die Atmosphäre in Schlössern und Türmen erinnert an König Artus oder an die Zeit der Paladine im Mittelalter. Erzfeinde waren - neben dem Feudalherren auf dem Hügel gegenüber - die Mauren und die Piraten, die zur See bis in Küstennähe und darüber hinaus ihr Unwesen trieben. Und um sich zu schützen entstand ein Netz aus Wachtürmen, die vom Meer bis nach Asti in ca. einer Stunde Alarm schlagen konnten .  
Jahrhunderte später wurden diese schmucklosen mittelalterlichen Ritterburgen verschönt, wenn nicht sogar - auch unter dem Einfluss der wachsenden Macht der Herzöge von Savoyen mit ihrem pompösen Hof in Turin -  in luxuriöse der Mode folgende barocke Residenzen umgebaut.
 
Entdecken Sie unsere Schlösser und Kirchen:
- die Schlösser von Langhe,
- die Schlösser von Roero,
- die Schlösser und Kirchen von Alta - Langa.

Text ©Pietro Giovannini